Trauerliteratur

Trauer braucht Zeit.

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen den Alltag bewältigen - das kann sehr schwer fallen. Und nicht immer schafft man das alleine. Im Umgang mit der Trauer kann es hilfreich sein, über Erfahrungen anderer Menschen in ähnlicher Situation zu lesen. Die aktuelle Trauerliteratur bietet dazu viele Möglichkeiten: von biografischen Erzählungen, über Bilderbücher für Kinder, bis hin zu Ratgebern von Psychologen. Wir haben ein paar Bücher für Sie ausgesucht.

Sabine Gäbe
WENN MIR DIE WORTE FEHLEN
Texte für den Umgang mit Tod und Sterben
Amazon.de

Jo Eckardt
ICH WILL DICH NICHT VERGESSEN
Ein Begleiter durch die Zeit der Trauer und des Abschiednehmens
Amazon.de

Heike Baum
IST OMA JETZT IM HIMMEL?
Vom Umgang mit Tod und Traurigkeit
Amazon.de

Jorgos Canacakis
ICH SEHE DEINE TRÄNEN
Lebendigkeit in der Trauer
Amazon.de

Verena Kast
ZEIT DER TRAUER
Phasen und Chancen des psychischen Prozesses
Amazon.de

Elisabeth Kübler-Ross
DEM LEBEN NEU VERTRAUEN
Den Sinn des Trauerns durch fünf Stadien des Verlusts finden
Amazon.de

Monika Specht-Tomann
WIR NEHMEN JETZT ABSCHIED
Amazon.de

Hansjörg Znoy
RATGEBER TRAUER
Amazon.de